Ragu Bianco: die weiße Bolognese

Diese weiße, italienische Hackfleichsauce ist das Pendant zum roten Ragú alla Bolognese. Statt Tomaten und Rotwein kommen Sellerie, Karotten, weitere Kräuter und Gemüse, Speck (Pancetta) sowie Weißwein und Gemüsefond in den Topf. Bei uns wird auch gerne von der „weißen Bolognese“ gesprochen. Die saftige, schmackhafte Soße kann zu verschiedenen Nudelsorten gereicht werden, traditionell wird sie meist mit Tagliatelle oder Penne serviert.

Soßentopf - Stielkasserolle
Kochen Sie mit einem hochwertigen Soßentopf, einer Stielkasserolle eine tolle Soße
Werbung

Zutaten und Zubereitung

Für das Ragú Bianco benötigen Sie folgende Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Hackfleisch gemischt (Schwein/Rind)
  • 1-2 Karotten
  • 1 Speisezwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Salbeiblätter
  • Rosmarin und Petersilie frisch
  • 100 g Pancetta oder Bauchspeck
  • 200 ml Weißwein trocken
  • 200 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Karotten, Zwiebel, Knoblauchzehen, Sellerie werden gewaschen, geschält und in feine Würfel geschnitten bzw. fein gehackt. Frischen Rosmarin und Petersilie ebenfalls waschen und fein hacken. Erhitzen Sie nun in einem Topf 1-2 EL Olivenöl und dünsten Sie bei reduzierter Temperatur das zerkleinerte Gemüse darin an.

Schneiden Sie die Pancetta oder den Bauchspeck in kleine Würfel und braten Sie diese kurz im Topf mit an. Anschließend geben Sie das gemischte Hackfleisch hinzu, zerkleinern es mit einem Kochlöffel und vermischen es locker mit den übrigen Zutaten. Erhöhen Sie nun die Temperatur leicht und lassen Sie das Hackfleisch anbräunen.

Nach dem Hinzufügen der Salbei- und Lorbeerblätter wird die Masse mit dem Weißwein aufgegossen und solange gerührt, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Jetzt wird die Gemüse- oder Fleischbrühe in den Topf gegeben und die Sauce ca. 60 Minuten eingekocht. Schmecken Sie das Ragú Bianco mit Salz und Pfeffer ab.

Ragu bianco - weiße Bolognese

Tipp zum Anrichten mit Tagliatelle

Tagliatelle nehmen durch ihre große, breite Oberfläche besonders viel von der weißen Hackfleischsauce auf. Etwa 10 Minuten bevor das Ragú Bianco fertig ist, sollten Sie die Tagliatelle (Fertigprodukt, getrocknet) in kochendes Salzwasser geben und sie entsprechend garen lassen. Die gekochten Nudeln dürfen keinesfalls abgeschreckt werden. Nach dem Abgießen werden sie in den Topf mit der Sauce gegeben und alles in traditioneller, italienischer Manier gut durchgeschwenkt, damit sich Nudeln und Soße perfekt verbinden. Wer möchte, kann das Gericht noch mit geriebenem Parmesan servieren. Buono Appetito.

Soßentopf - Stielkasserolle
Kochen Sie mit einem hochwertigen Soßentopf, einer Stielkasserolle eine tolle Soße
Werbung

Nudeln selbst machen
Logo