Nudelsorten

Was sind Fusilli?

In Deutschland kennt man sie als Spiralnudeln oder Spirelli – Die italienischen Fusilli schmecken zu cremigen Saucen, in Form von würzigen oder mediterranen Nudelsalaten und werden mitunter auch gerne zu deftigem Gulasch serviert.

Was sind Fusilli? Die Form dieser Nudeln erinnert an eine gedrehte Spirale und orientiert sich an einer Helix. Der  italienische Name ist vom Wort „fuso“ abgeleitet, was Spindel bedeutet.

Die klassisch aus Hartweißengrieß, Wasser und Salz hergestellten Nudeln haben eine Länge von 4 cm.

Leckere Fusilli kaufen
Kaufen Sie jetzt leckere, bunte Fusilli
Werbung

Herkunft und Variationen von Fusilli

Die Idee zu den spiralförmigen Nudeln stammt aus Florenz, der größten Stadt in der Region Toskana. Von dort eroberten die gedrehten Nudeln ganz Italien und die Welt. Die pfiffige Nudelerfindung wird der Legende nach auf das Jahr 1550 datiert und spielte sich am Hofe des Herzogs von Florenz, Cosimo I. de´ Medici, ab. Dem höfischen Koch war seinerzeit Pastateig auf den Boden gefallen, den sein kleiner Sohn aufnahm und spielerisch um eine Stricknadel wickelte. So entstanden die Spiralnudeln, die fortan und bis in das 20. Jahrhundert von den älteren Landfrauen in Italien von Hand auf diese Art und Weise hergestellt und verkauft wurden.

Fusilli - klassische Lockennudeln

Mittlerweile gibt es nicht nur die eine Sorte, sondern auch regionale Varianten, die zwar immer noch an eine Spirale erinnern, aber die Form leicht abgewandelt, die Nudel verkürzt, verlängert oder innen hohl ist. Hier finden sich u.a. Fusilli Lunghi als lange Spiralnudeln, die gedrehte Fusilli Lunghi Bucati, Fusilli Napoletani (gedrehte Hohlnudel) oder Fusilli Bucati Corti als enger gedrehte Spiralnudel. Die italienischen Fusilli, die von den „Mamas“ liebevoll in Handarbeit gefertigt werden, haben eine stärkere Röhrenform, wobei der Drehmoment noch zu erkennen ist.

Fusilli – ein Kombinationstalent für vielfältige Genüsse

Die heißgeliebten Spiralnudeln, auf die auch Kinder abfahren, sind für die kalte und warme Küche ein variables Universaltalent. Sie bieten sich für alle cremigen und glatten Saucen an, Tomaten- und Pilz- sowie Käsesaucen werden mit Fusilli zu echten Dreamteams.

Daneben lassen sich die Nudeln mit Pesto, groben oder feinen Kräutern, Gemüse- und Zwiebelstückchen, Schinkenstreifen, Käse in ein geschmackvolles Hauptgericht verwandeln. Dabei darf nach Herzenslust kombiniert werden, z.B. Kichererbsen, Tomaten, Rucola, Mozzarella, rote Linsen und Basilikum. Auch Thunfisch, gekochte Tomaten und Knoblauch sind eine Kombination, die das Herz höher schlagen lässt und gleichzeitig eine Menge gesunder Vitalstoffe zuführt. Sehr gut passen Scampi und ein mildes, lauwarmes Weißwein-Kräuterdressing zu Spirelli-Nudeln.

Fusilli - herzhafter Genuss

Wer es deftig mag, serviert in brauner Butter geschwenkte Fusilli zu einem saftigen Stück Fleisch. Im Nudelsalat, ob herzhaft oder nach mediterraner Art, werden Fusilli traditionell gerne verwendet. Dressings auf Ölbasis haften besonders gut an den spiralförmigen Nudeln. Für Kinder muss die heißgeliebte Sauce Bolognese übrigens nicht zwingend mit Spaghetti serviert werden. Viele der kleinen Pastafans mögen hier sogar Spiralnudeln noch lieber.

Leckere Fusilli kaufen
Kaufen Sie jetzt leckere, bunte Fusilli
Werbung

Fusilli kaufen oder selber machen

Die spiralförmigen Nudeln sind im Handel vorrangig als getrocknete Nudeln erhältlich. Die teils doch sehr komplexen Formen würden sich als Frischteignudeln nicht gut halten. Von bekannten Nudelmarken finden sich auch verschiedene getrocknete Fusilli-Varianten. Selbst gemachte Fussili sind eine kleine Herausforderung. Auch hier wird empfohlen, die frischen Nudeln erst für drei bis vier Stunden zu trocknen, damit sie im Kochwasser nicht direkt ihre Form verlieren.