Spaghettizange, Pastaheber & Co.

Nudeln artgerecht servieren? Ja, das funktioniert. Mit einer Spghettizange und anderem Zubehör. Um die gekochte, abgeseihte (aber nicht abgeschreckte) Pasta aus dem Topf zu entnehmen, ist das richtige Handwerkszeug oder Zubehör erforderlich. Denn nur so landen Spaghetti, Tortellini oder Tagliatelle unfallfrei und appetitlich auf dem Teller. Je nach Nudelart kommen hier Spaghettizange, Spaghettilöffel, Pastaheber zum Einsatz. Mit dem Abseih- oder Schaumlöffel wird direkt aus dem Wasser entnommen. Pfannenwender eignen sich zum Servieren von Cannelloni und Lasagne.

Spaghettizange/Nudelzange

Mit einer Spaghettizange, die auch als Nudel- oder Pastazange und Spaghettigreifer bezeichnet wird, lassen sich lange, schmale oder breitere Nudeln unkompliziert aus dem Kochtopf entnehmen und portionieren. Sie eignet sich z.B. für Spaghetti, Pappardelle, Tagliatelle, Makkaroni, Linguine, Vermicelli, diverse Asia-Nudeln. Eine Pastazange besteht aus zwei Greifbacken/Greifarmen und den sogenannten Laffen am Ende, die leicht gebogen (ähnlich einer Löffelmulde) und mit zackenartigen Zähnen versehen sind. Bei einigen Modellen zeigen sich die Laffen leicht abgerundet. Die Länge einer Nudelzange kann zwischen 15 und 40 cm variieren. Robustes und hitzebeständiges Edelstahl ist das Material der ersten Wahl für einen langlebigen Einsatz. Der Markt bietet auch Pastazangen aus Kunststoff sowie eher selten Modelle aus Holz.

Edelstahl: Spaghetti-Server-Set
Set aus Spaghtettizange und Pasatlöffel
Werbung

Pastaheber und Spaghettilöffel

Der Pastaheber besitzt einen langen Griff, an dessen Ende sich eine an den Seiten gezackte Schöpfkelle befindet. Diese Kelle kann geschlossen oder mit Schlitzen/kleinen Löchern in der Mitte versehen sein. Sie eignet sich zur portionsweisen Entnahme von langen Nudeln wie Spaghetti und Bandnudeln, aber auch besonders gut für kleine und gefüllte Nudeln, z.B. Analetti, Farfalle, Fusilli, Penne, Rigatoni, Tortellini. Der Vorteil bei längeren Nudeln ist, dass diese im Gegensatz zur Spaghettizange nicht gepresst werden und durch die Zacken ohne zu verklumpen in der Kelle hängen bleiben. Bei Modellen mit Schlitzen für den Wasserablauf ist die Entnahme der Nudeln direkt aus dem Kochwasser möglich.

Der Spaghettilöffel oder Spaghettiheber ist genau gleich konzipiert, verfügt aber über ein größeres Loch in der Mitte. Der runde Ausschnitt erfüllt schon vor dem Kochvorgang seinen Zweck, denn er dient zum Abmessen von genau einer Portion. Spaghetti oder lange Nudeln lassen sich ohne vorheriges Abgießen des Kochwassers entnehmen, da dieses durch das Loch gleich wieder in den Topf gelangt.

Spaghettizange

Pasta- und Spaghettilöffel können aus Edelstahl, Kunststoff oder Holz hergestellt sein. Edelstahl bietet auch bei diesem Zubehör die besten Eigenschaften hinsichtlich Haltbarkeit, Stabilität und Reinigung. Kunststoff ist leicht, bricht aber auch gerne und verblasst nach häufigem Reinigen. Holz als Naturwerkstoff zeigt sich ebenso robust, erhält jedoch bei der Reinigung einen Minuspunkt.

Abseihlöffel/Schaumlöffel

Abseihlöffel und Schaumlöffel werden bei Nudeln dazu verwendet, um sie direkt aus dem Wasser zu heben. Sie haben einen langen Griff, an dessen Ende eine flache Kelle ausgebildet ist. Deren Größe zeigt sich unterschiedlich. Der Boden der Kelle ist mit Löchern/Schlitzen versehen oder die Kelle als Drahtsieb ausgebildet. So kann das Wasser direkt wieder in den Topf ablaufen. Diese Löffel bestehen bevorzugt aus Edelstahl oder Aluminium. Der Handel bietet alternativ auch Modelle aus Kunststoff.

Die Bezeichnung Schaumlöffel rührt daher, dass dieser Löffel speziell dazu eingesetzt wird, um den sich auf Suppen, Brühen und Saucen bildenden Schaum von der Oberfläche abzuschöpfen. Mit dem Abseih- und Schaumlöffel lassen sich kurze, breite, größere und besondere Nudelarten direkt aus dem Wasser auf dem Teller servieren. Das ist z.B. hilfreich bei Spätzle, Knöpfle, Maultaschen, Nudelnestern, verschiedenen Asia-Nudeln.

Edelstahl: Spaghetti-Server-Set
Set aus Spaghtettizange und Pasatlöffel
Werbung

Pfannenwender

Der bekannte Pfannenwender mit langem Griff und einer flachen, von Schlitzen durchzogenen Vorderplatte ist ein Allroundtalent für die Entnahme von gegarten Gerichten oder wie der Name schon sagt, zum Wenden von Lebensmitteln in der Pfanne. Cannelloni und Lasagne werden in einer Auflaufform mit verschiedenen Saucen gegart. Um diese ohne Verluste und formschön auf den Teller zu bringen, hat sich der Pfannenwender bewährt. Er ist in Edelstahl- oder Kunststoffausführungen erhältlich.

Nudeln selbst machen
Logo